Juli 2022

Talentkrise:

Wie Marketing und Agenturen das Problem lösen können

Kein Ende in Sicht. Der Branche fehlt es an Talenten, nicht nur an jungen. Der Personalmangel bremst das Wachstum und kostet jeden Tag unnötig Geld. Neue Ideen für Recruiting und Employer Branding sind gefragt. W&V präsentiert Lösungen.

Unsere Analyse verschafft einen Überblick über die Lage am Arbeitsmarkt. Wir sprechen im Interview mit Kerstin Wagner über die Strategien der Deutschen Bahn und stellen mit Jung von Matt, der Bundeswehr und DHL konkrete Cases aus der Praxis vor, die Erfolg bei der Talentsuche versprechen.

Und auch dieses Mal liefern wir Konkretes zum Hören und Sehen mit dem Podcast W&V Trendhunter sowie dem Chefredaktions-Talk - alles rund ums Thema Recruiting. Wir wünschen eine gute Lektüre!

Analyse

Strategien für die Talentkrise

Die Talentkrise kostet die deutsche Wirtschaft Hunderte Milliarden Euro. Für Kreativunternehmen gilt sie als der größte Wachstumshemmer. Was Kandidaten heute und in Zukunft wünschen, wie man an sie rankommt und warum das bisherige Recruiting weitergehen muss, hat W&V für euch analysiert.

Test Zur Analyse

Cases

Wie DHL mit E-Sports auf Talent-Jagd geht

Der Logistikexperte DHL engagiert sich schon länger im E-Sports und weitet dieses Engagement jetzt Richtung Employer Branding aus. Eine neue Kampagne mit einem E-Sports-Star wirbt im Game für Jobs bei der DHL.

DDDDDD

JvM Academy: Talentförderung mit Außenwirkung

Die Jung von Matt Academy dient zum einen der Ausbildung junger Talente, außerdem der internen Weiterbildung und Personalentwicklung. Zudem nutzt JvM das Engagement im Marketing. Damit punktet die Agentur besonders bei der jungen Generation.

Test Zum JvM-Case

Bundeswehr: ein fast unmöglicher Employer-Branding-Fall

Bis 2011 war die Bundeswehr als Arbeitgebermarke ein unbeschriebenes Blatt. Seither hat sich eine Menge getan. Das liegt vor allem an ausgeklügelten Kampagnen mit großem Werbedruck, die die Bundeswehr zum beliebten Arbeitgeber gemacht haben. Von ihr kann man sich einiges abschauen.

Zum Bundeswehr-Case

Interview

Kerstin Wagner: "Unser Ansatz: nah zum Kunden und nah zum Business"

Recruiting dürfe nicht länger separat betrachtet werden, sagt Kerstin Wagner, Executive Vice President Talent Acquisition bei der Deutschen Bahn. Sie hat ihre Abteilung komplett umgebaut - und zentralisiert. Branding, Personalmarketing und Recruiting sitzen nun unter einem Dach. Das wirkt.

Zum Interview

Kommentar

Recruiting: die vernachlässigte Königsdiziplin im Marketing

Die Ansprüche der Talente haben sich radikal gewandelt, die Recruiting-Strategien der suchenden Unternehmen aber nicht. Es ist Zeit für wirklich neue Ideen. Verena Gründel von W&V hat welche.

Podcast - W&V Trendhunter

Den Recruiting-Trends auf der Spur

Wie können sich Unternehmen positionieren, um als Arbeitgebermarke ein Alleinstellungsmerkmal aufzubauen? Und ist die GenZ wirklich so anspruchsvoll bei der Jobsuche? Diesen Fragen geht der Podcast "W&V Trendhunter" in seiner fünften Folge nach.

Chefredaktions-Talk

Strategien für die Talentkrise: mit Deutscher Bahn, DDB & Mawave

Im W&V Chefredaktions-Talk am 12. Juli lernen wir nicht nur, wie Arbeitgeber die Gen Z begeistern, sondern auch wie HR-Marketing neu gedacht werden sollte.

10 People to follow

10 Recruiting-Expert:innen, die ihr kennen solltet

Die Talentkrise ist real. Aber es gibt Menschen, die damit umzugehen wissen. Wir stellen zehn Expert:innen vor, die mit ihren ganz unterschiedlichen Berufserfahrungen im Markt Ideen für ein kluges Recruiting haben und sie auch gerne mit ihren Followern teilen.

Analyse Recruiting-Strategien

Nächstes Thema